IBT auf www.youtube.com IBT auf twitter.com IBT auf www.facebook.com FAUNA auf www.facebook.com IBT Kontaktformular
 

Suche

Newsletter









*

(*) Pflichtfelder

User Menu

Login / Logout

JoomlaStats Activation

 
 
 
Ukraine: Schreckliche Experimente mit Tieren an Universitäten Drucken
TIERVERSUCHE - Meldungen
Geschrieben von: million actions for animal rights   
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Juli 2012 um 13:34 Uhr

Im Juli 2011 informierte Alexei Sokolov die Medien über die katastrophalen Lebensbedingungen und die barbarischen Experimente an Hunden und anderen Tieren, die an der Medizinischen Universität von Donezk durchgeführt werden.

 

Berichten zufolge haben die Studenten der Medizinischen Universität in Donezk Gliedmaßen-Amputationen und Operationen an den inneren Organen der Tiere (zu Ausbildungszwecken) OHNE vorherige Betäubung durchgeführt. Jeder Hund musste mehrere Operationen ertragen, bevor sie schließlich ausrangiert wurden. Bis zum Tod  vegetierten diese armen Tiere unter furchtbaren Bedingungen dahin und ertrugen unsägliches Leid und Hunger.

Alexej Sokolow, der Leiter dieses Vivariums ((lateinisch: vivarium = „Behälter für lebende Tiere“) konnte das Leiden dieser unschuldigen Tiere nicht mehr ertragen und informierte die ukrainischen Medien. Er lud Journalisten ein um die Anlage zu besichtigen, und im Sommer 2011 wurden einige Artikel hierüber veröffentlicht. Die Hunde wurden schließlich gerettet und  in die  Obhut  ukrainischer Tierschützer gegeben. 

ABER die Universitäten im ganzen Land unterhalten immer noch ähnliche Vivarien, in denen eine unbekannte Zahl von Hunden und anderen Tieren unter ebenso schrecklichen Bedingungen leben muss.
Der ukrainische Präsident, Viktor Ianoukovytch, ignoriert die Bitten seiner Bürger und ukrainischer Tierschutzorganisationen, die ihn seit Langem dazu aufforderten diesen veralteten, barbarischen Experimenten ein Ende zu bereiten. Die Tierschutzaktivisten in der Ukraine sind verzweifelt!  Bitte helfen Sie ihnen, indem Sie diese Information verbreiten und diesen grausamen Experimenten Öffentlichkeit geben! 
Mehr Informationen - Pressetexte, Fotos, Videos und ein Musterbrief an den ukrainischen Präsidenten - finden Sie hier.

Erstellt am Montag, den 12. März 2012 um 11:39 Uhr
 
 
 
 
     
 

Home | Kontakt | Sitemap