Ab 1. Jänner 2020 werden in der Region Brüssel Tierversuche an Affen, Hunden und Katzen verboten. Ab 1. Jänner 2025 werden die Tierversuche in der Ausbildung und für Sicherheitstests (außer es gibt keine Alternative dazu), das sind 16 % aller durchgeführten Tests, verboten. Und innerhalb der angewandten Forschung, das sind 11 % aller durchgeführten Tests, sollen die Tierversuche um 20 % reduziert werden.

Dies ist eine äußerst erfreuliche und ambitionierte Entscheidung. Damit ist Belgien nach den Niederlanden das zweite Land in der EU, welches konkret an einem Ausstieg aus dem System Tierversuch arbeitet und innerhalb eines vorgegebenen Zeitplanes auch umsetzen wird. (Quelle: „Réduction de l’expérimentation animale en Région bruxelloise“)

(*Belgien besteht aus den drei Regionen Brüssel, Flandern und Wallonien, die über eigene Parlamente mit Gesetzgebungskompetenz und eigene Regierungen verfügen.)

 

======================================================================================