Die "Europäische Koalition zur Abschaffung von Tierversuchen“ (ECEAE), eine Vereinigung der führenden Tierschutzorganisationen, hat eine EU-weite Kampagne mit dem Ziel gestartet, Tierversuche für Haushalts- und Reinigungsprodukte zu verbieten. In Österreich wird diese Kampagne vom Internationalen Bund der Tierversuchsgegner (IBT), dem österreichischen Partnerverein der ECEAE, mitgetragen.

Unser Ziel ist es, das Thema der tierversuchsgetesteten Haushaltsprodukte auf die politische Agenda der EU zu setzen, und die Unterstützung des Europäischen Parlaments, der Kommission und der Regierungen der Mitgliedsstaaten zu gewinnen.

Im März 2013 ist das Verbot aller Tierversuche für Kosmetika in Kraft getreten. Auch dürfen tiergetestete Kosmetika in der gesamten EU nicht mehr verkauft werden. Nun liegt unser Augenmerk auf der Verwendung von Tieren bei Tests für Inhaltsstoffe von Reinigungs- und Waschprodukten.

Noch immer werden in Europa Tiere in grausamen und schmerzhaften Experimenten zur Testung von Waschmitteln, Spülmitteln, Bodenreinigern, Lufterfrischern, Möbelpolituren und Sanitärreinigern eingesetzt. Bei den Giftigkeitstests werden die Tiere mit hochdosierten Substanzen zwangsgefüttert oder giftigen Chemikalien ausgesetzt, was zu Erbrechen, Krampfanfällen, inneren Blutungen und Organschäden führen kann. Selbst dann, wenn das Experiment nicht mit dem Tod des Tieres endet, werden die Tiere nach Abschluss der Tests routinemäßig getötet.

Große Unternehmen der Branche reagieren bereits auf die steigenden öffentlichen Bedenken. Immer mehr Firmen, unter ihnen Ecover und Marks&Spencer, haben bereits das "Leaping-Bunny" (springender Hase) Zertifikat erhalten und unterstützen unsere Kampagne, indem sie versichern, dass sie für ihre Produkte keine Tierversuche durchführen. Diese Unternehmen beweisen, dass sichere und effektive Reinigungsmittelauch ohne Tierleid produziert werden können.

Gerda Matias, Präsidentin des Internationalen Bundes der Tierversuchsgegner (IBT): „Wir haben bereits erfolgreich für die Abschaffung von Tierversuchen für kosmetische Produkte gekämpft, nun ist es unser Ziel, auch bei Haushaltsprodukten ein Ende der Grausamkeiten zu erreichen. Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Ratten und Mäuse leiden und sterben in Experimenten für Inhaltsstoffe alltäglicher Produkte wie Spülmittel, Lufterfrischer und Möbelpolitur. Europa muss ein Zeichen setzen und diese grausamen Versuche beenden.“

Rückfragehinweis:
Mag. Romana Rathmanner
Tel.: 01/713 08 23, Fax: 01/713 08 24
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

___________________________________________________________________________
Die ECEAE (European Coalition to End Animal Experiments) wurde 1990 von europäischen Tierschutzorganisationen mit dem Ziel gegründet, Tierexperimente für Kosmetika abzuschaffen. Nun leitet sie alle Kampagnen zu Tierversuchen in Europa und ist die einzige Organisation, die sich ausschließlich als Stimme der Versuchstiere Europas versteht.

DIE ECEAE koordiniert und bündelt die Erkenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen der großen europäischen Tierschutzorganisationen. Wir kooperieren mit Abgeordneten zum Europäischen Parlament und vielen Behörden, um sicherzustellen, dass unser Thema auf der politischen Agenda steht. Wir treten für eine humane und moderne Wissenschaft und eine fortschrittliche Gesetzgebung ein. Mit Bildungskampagnen versuchen wir, ein Umdenken in der Öffentlichkeit zu erreichen, durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen unterstützen wir diese auf ihrem Weg zur Gewaltfreiheit.
____________________________________________________________________________

Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne für die Abschaffung aller Tierversuche für Haushaltsprodukte und unterzeichnen Sie die  Online Petition*, die sich an den Präsidenten des Europäischen Parlaments Herrn Martin Schulz richtet.

Hier bitte die Petition aufrufen und unterzeichnen!

(* Die deutsche Übersetzung des Petitionstextes lautet: Wir, die Unterzeichner, sind bestürzt, dass Tierversuche für Haushaltsprodukte in der EU noch erlaubt sind. Wir fordern die Europäische Union auf, ein totales Verbot von Tierversuchen für Haushaltsprodukte und deren Inhaltsstoffe zu erlassen, so wie sie es für Kosmetika bereits getan hat.

Siehe auch unter Mach mit: Petition gegen Tierversuche für Haushaltsprodukte. „CleanUpCruelty“ - EU-weite Kampagne gegen Tierversuche für Haushaltsprodukte