Welche Partei vertritt welche Tierschutzposition? Wir haben nachgefragt!
Neun Fragen an neun Parteien. Informieren Sie sich und stimmen Sie für den Tierschutz!

Anlässlich der Nationalratswahl am 29. September 2013 haben wir jene neun wahlwerbenden Gruppen angeschrieben, die in allen (!) Landeswahlkreisen zur Nationalratswahl 2013 antreten.
Da sind: Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), Österreichische Volkspartei (ÖVP), Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), BZÖ – Liste Josef Bucher (BZÖ), Die Grünen – Die Grüne Alternative (GRÜNE), Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ), NEOS Das Neue Österreich und Liberales Forum ( NEOS), Piratenpartei Österreichs (PIRAT), Team Frank Stronach (FRANK).
(Die Bezeichnungen sind, sofern sie sich nicht auf bei der Nationalratswahl 2008 angetretene wahlwerbende Parteien beziehen, in alphabethischer Reihenfolge angeführt.)

Anbei unsere neun Fragen mit den entsprechenden Antworten der jeweiligen Parteien, wobei wir keine Antwort von der ÖVP und den NEOS erhalten haben, woraus wir schließen, dass für diese der Tierschutz keinen besonderen oder gar keinen Stellenwert in ihrem Parteiprogramm inne hat.

Text in Pdf Format:
Arche Noah oder Mördergrube
Giftspritze und Bolzenschuss als Endlösung für "überzählige" Zootiere?>>

Text:
AKT - Aktion Konsequenter Tierschutz gemeinnützige Gesellschaft mbH
Peter H. Arras, 2000
http://www.akt-mitweltethik.de/