Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser hat dem Nationalrat den Tierschutzbericht 2015 zugeleitet. Auf 108 Seiten wird über den Stand des Tierschutzes in Österreich und die Aktivitäten der Tierschutzgremien in den Jahren 2013 und 2014 berichtet. Ein Kapitel ist dem "Tierschutzarbeitsplan 2014 bis 2018" gewidmet.
Das Thema Tierversuche, das dem Wissenschaftsressort zugeteilt ist und nicht dem für Tierschutz zuständigen Gesundheitsministerium, kommt lediglich auf Seite 59 im Zusammenhang mit der finanziellen Unterstützung des 18. Kongresses über Alternativen zu Tierversuchen vor.
Der gesamte Bericht ist hier abrufbar.