Drucken

Die Konzerne Bayer, BASF und Syngenta wollen wieder die von der EU verbotenen Pestizide (Neonikotinoide) verkaufen, die für das millionenfache Bienensterben verantwortlich sind. Um das gesetzliche Verkaufsverbot, das EU-weit im Mai 2013 in Kraft getreten ist, aufzuheben, haben diese drei Firmen die EU-Kommission verklagt.

Das gefährliche Insektengift (Neonikotinoid) von Bayer und Co. wird vom Samen aufgenommen und verbreitet sich in der Pflanze, die dann für hungrige Insekten eine tödliche Mahlzeit ist. Diese Neonikotinoide können problemlos durch andere chemische Stoffe ersetzt werden, die für die Nahrungskette unbedenklich sind. Aber Konzerne wie Bayer, BASF und Syngenta verdienen damit ein Vermögen und wehren sich mit allen Mitteln dagegen, diese Geldquelle aufzugeben.

Fordern Sie Bayer, BASF und Syngenta auf, ihre Klage und damit das Todesurteil für Millionen von Bienen zurückzuziehen.

Hier geht es zur Petition (mit weiteren Hintergrundinformationen).

Bitte unterzeichnen Sie diese und verteilen Sie sie weiter. Herzlichen Dank.