Drucken

Beim neuen Tierfriedhof Wien und dem erneuerten Wiener Tierkrematorium können Tierfreundinnen und -freunde ab Ende 2011 ihrer verstorbener Haustiere gedenken.

 

Das neue Tierkrematorium löst die bestehende Einrichtung an der Alberner Hafenzufahrtsstraße ab. Als weiteres Angebot wird am Zehngrafweg der erste Tierfriedhof in Wien errichtet. Er nimmt ebenfalls Ende 2011 den Betrieb auf.

Für die trauernden Tierfreundinnen und -freunde wird es eine gemeinsame Anlaufstelle geben. Unter der Telefonnummer 01 523 46 79 erfahren die Tierhalterinnen und Tierhalter dann alle Details zu Abholservice, Kremierung, Urnen- und Körperbestattung.

Einzelkremierung garantiert
Im Wiener Tierkrematorium werden verstorbene Haustiere ausschließlich einzeln kremiert. Bei einer Temperatur von rund 750 Grad Celsius zerfällt der Körper zu Asche. Diese können die Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer dann, auf Wunsch in speziellen Urnen, mit nach Hause nehmen. Jährlich nutzen mehr als 1.000 Wiener Tierbesitzerinnen und -besitzer diese würdevolle Alternative zur herkömmlichen Tierkörperbeseitigung. Die Kosten für die Kremierung sind von mehreren Faktoren abhängig, vom Gewicht des Tieres bis hin zur ausgewählten Urne. Für eine Katze (Durchschnittsgewicht vier bis fünf Kilogramm) betragen die Kremierungskosten 130,50 Euro. Die Urnenpreise starten bei 36 Euro.

Tiergräber in Parklandschaft
Auf dem Wiener Tierfriedhof werden Tierfreundinnen und -freunde die Urnen in einer parkähnlichen Landschaft beisetzen lassen können. Daneben besteht auch die Möglichkeit, verstorbene Haustiere ohne Kremierung bestatten zu lassen. Auf zunächst 2.500 Quadratmetern sind in kreisförmigen Gräberfeldern insgesamt mehrere hundert Erdgräber in verschiedenen Größen und Urnengräber sowie Verabschiedungsräumlichkeiten vorgesehen. Abhängig von der Größe des Tieres und der Größe des Grabes wird der Preis für ein Komplettpaket ab rund 180 Euro betragen. Die detaillierten Kosten werden rechtzeitig vor Eröffnung des Tierfriedhofes bekanntgegeben.

Gratisservice der Stadt Wien bleibt aufrecht
Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer, die ihr totes Haustier weder kremieren noch begraben lassen wollen, können auch in Zukunft weiter das bestehende Angebot nutzen. Aus Gründen der Hygiene und Seuchenprävention werden tote Tiere abgeholt. Dieses Service bleibt kostenlos.

Quelle: http://www.wien.gv.at/umwelt-klimaschutz/tierfriedhof.html

16.02.2011