- IBT - http://www.tierversuchsgegner.at/wpibt -

Die Politik und unsere Erklärung zu Tierversuchen und der aktuellen Situation zum Corona-Virus

Wir haben unsere “ECEAE-Erklärung zum Coronavirus – Schneller als Tierversuche” an die zuständigen Sprecher der im Parlament vertretenen Partein, an die Klubs der im Parlament vertretenen Parteien und an die zuständigen Ministerien gesendet.

Ohne jegliche Gewichtung (wir verstehen uns überparteilich und ohne Nähe zu irgendeiner politischen Formation) hier das im Grossen und Ganzen traurige und bedauernswerte, aber seit geraumer Zeit übliche Feedback:

Ministerien die mit Wissenschaft und dem Tierschutz betraut sind:   KEINE REAKTION.

Klub der ÖVP und die Sprecher für Wissenschaft und Tierschutz der ÖVP:  KEINE REAKTION.

Klub der SPÖ und die Srecher für Wissenschaft und Tierschutz der SPÖ: eine Eingangsmeldung des Mail-Roboters mit Vergabe einer Ticketnummer, ansonsten KEINE REAKTION.

Klub der FPÖ und die Sprecher für Wissenschaft und Tierschutz der FPÖ: eine positive Stellungnahme zu unseren Anliegen.

Klub der GRÜNEN und die Sprecher für Wissenschaft und Tierschutz der GRÜNEN: eine Standard-Nachricht, dass unser Schreiben an die zuständigen Stellen weitergeleitet wird.

Klub der NEOS und die Sprecher für Wissenschaft und Tierschutz der NEOS: eine offensichtlich automatische Antwort des Mail-Roboters mit der Info, dass die NEOS sich um jedes Anliegen bemühen.


Nun – wir waren nicht davon ausgegangen, dass sich aus unserem Schreiben an die Politik ein reger Gedankenaustausch ergibt. Das wäre bei unseren Themen nicht üblich, und dies wäre auch generell nicht an der Tagesordnung.

Dennoch zeigt es wiederum, dass in der Politik überwiegend nicht einmal die geringsten Regeln der Kommunikation gepflegt werden, wenn sich daraus nicht in irgendeiner Form Kapital oder Nutzen ziehen lässt. Es ist somit weiterhin Usus, dass die Diskussionen und Anfragen an die Politik ein einseitiges “Vergnügen” darstellen. Ausnahmen bilden da nur Wahlzeiten – aber diese Stellungnahmen (welche in diesen Zeiten aufgrund von aufgestocktem Personal durch das Wahlkampfbudget einlangen) haben mit der Realität dann meist wenig zu tun.

 

zuletzt geändert: von ibtadmin [1]